Die DoktorandInnen und ihre Dissertationen am Kunsthistorischen Institut der Universität zu Köln von 1921 bis 1970 ‒ Eine prosopographische Studie Teil IV: Organisation der Promotion und Themen der Dissertationen

Wie lief die Promotion der Studierenden am Kölner Kunsthistorischen Institut ab? Wer übernahm die Betreuung? Inwieweit waren neben dem Institutsleiter auch andere Lehrende, beispielsweise „aus der Praxis“, das heißt aus Museen oder Denkmalpflege eingebunden? Wie wurde ein Thema ausgewählt? Und vor allem, welche Themen wurden ausgewählt? Diese und weitere Fragen werden im folgenden Beitrag auf Grundlage eines Quellenstudiums und einer statistischen Auswertung zu den von 1921 bis 1970 am Kölner KHI promovierten DoktorandInnen beantwortet. Die vorgestellten Daten konnten aus den Lebensläufen, die die AbsolventInnen ihren Dissertationen beifügten, gewonnen werden. Dieses Datenmaterial soll Ausgangspunkt für weitere Forschungen und Fragestellungen sein, in denen dies verglichen, kontextualisiert und interpretiert werden kann. Der folgende Beitrag beschäftigt sich mit der Organisation der Promotion und den Dissertationsthemen der untersuchten DoktorandInnen.

Weitere Beiträge beschäftigen sich mit den demographischen Daten und mit den Ausbildungswegen der AbsolventInnen. Ein weiterer Beitrag erörtert die Quellengrundlage und das Vorgehen bei deren Auswertung.

Hier geht es per Klick zum Download des wissenschaftlichen Beitrags:

Holländer, Claudia: „Die DoktorandInnen und ihre Dissertationen am Kunsthistorischen Institut der Universität zu Köln von 1921 bis 1970 ‒ Eine prosopographische Studie Teil IV: Organisation der Promotion und Themen der Dissertationen.“, in: Kunsthistorisches Institut | Universität zu Köln – 100 Jahre Kölner Institutsgeschichte, Universität zu Köln, 18.09.2021.

© Claudia Holländer


Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search